Kategorie: Ratgeber Zeltkauf

Was taugen günstige Ultraleichtzelte?

Bei der Suche nach einem Ultraleichtzelt stellt man schnell ernüchternd fest, dass das ganze kein günstiger Spaß wird. Bei den Markenherstellern liegen die Preise je nach Zeltgröße bei mehreren hundert Euro. Die extremen Leichtgewichte (“Crazylightzelte”) kosten teilweise mehr als 1.000 Euro. Doch gibt es günstige Alternativen zu den Markenzelten von MSR, Big Agnes und Co.? Und wie gut sind No-Name-Zelte, die es online auf Amazon gibt?

Wieso sind Ultraleichtzelte so teuer?

Mit den Ultraleichtzelten richten sich die Markenhersteller weniger an Hobby-Camper. Hauptzielgruppe sind Personen, die mehrtägige Trekking- oder Bergsteigertouren unternehmen und dabei auf jedes Gramm an Gewicht einsparen wollen.

Dementsprechend muss die Ausrüstung auch einiges aushalten. Bei langen Touren wird das Zelt ständig auf- und abgebaut. Stürme und Regen muss es unbeschadet überstehen.

Die Zeltstangen sind bei einem Ultraleichtzelt besonders dünn und wiegen kaum etwas. Trotzdem dürfen sie bei Wind nicht brechen. Die Zeltplanen sind ebenfalls sehr dünn, aber dennoch reisfest. Diese Komponenten werden häufig bei externen Firmen eingekauft, die sich auf die Entwicklung und Herstellung von Hightech-Materialien spezialisiert haben. Außerdem setzten viele Markenhersteller auf nachhaltige Materialien. Der Einkaufspreis ist dementsprechend höher als bei gewöhnlichen Zeltmaterialien.

Außerdem besitzen die Markenzelte ein gut durchdachtes Design. Jede Stangenkonstruktion ist genau so geplant, dass das Gewicht und Packvolumen möglichst reduziert wird, das Zelt aber dennoch stabil genug. Und selbst bei wenig Materialeinsatz ist zum Teil ein gewisser Komfort geboten. Schließlich wird das fertige Zeltdesign oft viel intensiver im Praxiseinsatz getestet als die Billigvarianten. All diese Entwicklungszeit schlägt sich am Ende im Preis nieder.

Gibt es günstige Alternativen zu den Markenherstellern?

Normale Zelte gibt es von No-Name-Marken bereits zu einem Preis ab 50 Euro. Also solche Zelte, die nicht auf ein möglichst geringes Gewicht und Packvolumen optimiert sind. Auch beim Ultraleicht-Trekking kann man auf günstigere Alternativen zurückgreifen. Hier beginnen die Preise bei den No-Name-Marken ab 100 Euro.

Wie bei vielen Produkten muss man bei den günstigen Ultraleichtzelten allerdings zum Teil Kompromisse eingehen. Beim Gewicht und Packvolumen kommen diese meistens nicht an die Markenprodukte heran. Dennoch sind sie deutlich leichter als herkömmliche Zelte. Auch bei Materialauswahl, Verarbeitung und Haltbarkeit muss man kleine Qualitätseinbußen hinnehmen.

Wofür man sich entscheidet, ist letztendlich wie in vielen Bereichen des Lebens eine persönliche Entscheidung. Eventuell will man das naturverbundene Leben bei einer kürzeren Trekking-Tour erst mal testen. Dann mach es vielleicht Sinn, erst mal nach einer günstigeren Ausrüstung zu schauen.

Im folgenden stelle ich günstige Ultraleichtzelte in verschiedenen Größen vor.

Ultraleichtzelt für eine Person zum kleinen Preis

Geertop 1-Person Backpacking Hiking Bivy Tent

Das Tunnelzelt Geertop 1-Person Backpacking Hiking Bivy Tent gibt es zu einem günstigen Preis zu haben. Mit einem Gewicht von 980 g und einem Packmaß von 48 x 12 cm (5,4 l) kann es sich definitiv sehen lassen.

€ 91,99 bei Amazon.de

1 Person225 x 75 cm 35 cm 225 x 75 cm 35 cm5000 mm980 g 48 x 12 cm (5,4 l)


Mehr 1-Personen Zelte

Günstiges Ultraleichtzelt für 2 Personen

Naturehike Taga 2

Mit dem Naturehike Taga 2 gibt es ein Kuppelzelt für nur (Preis) Euro. Das Gewicht von 1150 g und das Packmaß von 44 x 10 cm (3,5 l) bewegt sich fast schon in der Profi-Liga.

€ 129,00 bei Amazon.de

2 Personen210 x 235 cm 105 cm 210 x 125 cm 105 cm4000 mm1150 g 44 x 10 cm (3,5 l)


Mehr 2-Personen Zelte

Preiswertes Ultraleichtzelt für 3 Personen

Naturehike Cloud-up 3

Benötigt man viel Platz oder ist man zu dritt unterwegs, so gibt es auch hier eine günstiges Ultraleichtzelt. Hier empfehle ich das Kuppelzelt Naturehike Cloud-up 3. Bei nur 2230 g besitzt es ein Packmaß von 45 x 15 cm (8 l).

€ 145,00 bei Amazon.de

3 Personen300 x 180 cm 110 cm 215 x 180 cm 110 cm4000 mm2230 g 45 x 15 cm (8 l)


Mehr 3-Personen Zelte

No-Name-Zelt oder lieber Markenzelt? Was ist deine Erfahrung? Hierlass gerne einen Kommentar.

Tipp: in der Produktsuche kannst du Zelte speziell nach Preis und anderen Kriterien filtern.

Das könnte dich auch interessieren

Zeltpflege: Wie die Imprägnierung erneuern?

Die Imprägnierung sorgt bei deinem Zelt dafür, dass bei schlechtem Wetter das Wasser auf dem Zelt abperlt und sich das Außenmaterial nicht mit Feuchtigkeit vollsaugt. Ein gutes neues Markenzelt ist vom Hersteller aus schon Imprägnierung und mit wasserabweisenden Beschichtungen versehen.

Weiterlesen

Welches Zelt besitzt ein kleines Packmaß?

Bei mehrtägigen Wanderungen mit Schlafen in der freien Natur entscheidet jeder Zentimeter Packmaß. Schließlich möchte man nicht mehr Gepäck als notwendig mit sich herumtragen, um die Tour auch genießen zu können.

Will man nicht gerade biwakieren (Schlafen nur mit Schlafsack unter freiem Himmel), braucht man ein Zelt. Dieses nimmt aber oft den meisten Platz im Rucksack weg. Spezielle Ultraleichtzelte besitzen deshalb neben einem geringen Gewicht ein besonders kleines Packmaß. Rücken, Schultern, Beine und Füße werden es einem danken!

Weiterlesen

Welche Hersteller von Ultraleichtzelten gibt es?

Es gibt verschiedene Outdoor-Hersteller, die sich auf die Entwicklung von Ultraleichtzelten und -ausrüstung spezialisiert haben. In diesem Beitrag möchte ich dir die Wichtigsten kurz vorstellen.

Weiterlesen

Welcher Zelttyp für welches Einsatzgebiet?

Bei der Zeltrecherche stößt man ziemlich schnell auf verschiedene Arten von Zelten und fragt sicht: Welcher Zelttyp der richtige für mich? Was sind derren Vor- und Nachteile? In diesem Ratgeber zeige ich dir die üblichen Konstruktionstypen bei Ultraleichtzelten.

Weiterlesen

Wie funktioniert Ultraleicht Trekking?

Sicherlich hast du schon erkannt, welche Vorzüge es hat, sein Packgewicht beim Zelten und Trekkingtouren zu reduzieren. Man kann tagsüber unbeschwerter Wandern und am Tagesende wird es einem der Rücken danken. Doch in der Umsetzung des Ultraleicht Trekking tun sich viele schwer. Wie kann man das Packgewicht und –volumen reduzieren? In diesem Ratgeber will ich dir ein paar Tipps dazu geben.

Weiterlesen

Welche Größe sollte mein Zelt haben?

Bei der Suche eines neuen Ultraleichtzeltes fragen sich viele, welche Zeltgröße dieses mindestens haben sollte. Ultraleichtzelte sparen unter anderem Gewicht, indem Grundfläche und/oder Höhe möglichst klein gehalten werden. Ein größeres Zelt bietet zwar mehr Komfort und Unterstellmöglichkeiten für Klamotten und Equipment, erhöht jedoch das Gewicht, das dann tagsüber z.B. auf Wandertouren getragen werden muss.

Weiterlesen

Was sagt der Wert der Wassersäule bei einem Zelt aus?

Die meisten zelten am liebsten bei schönem Wetter. Doch manchmal kommt es trotz anderer Wettervorhersage zu einem unerwarteten Unwetter. Der Alptraum eines jeden Campers sind ein undichtes Zelt und nasse Klamotten. Denn im schlimmsten Fall dauert es mehrere Tage, bis die Sonne zum Trocknen scheint. Um eine solche Situation zu vermeiden, kommt man beim Zeltkauf nicht darum herum, sich auch mit der Wassersäule des Zeltes zu beschäftigen.

Weiterlesen